Close
Winter Treats: Cinnamon Buns

Winter Treats: Cinnamon Buns

anzeige / dieser Beitrag enthält Affiliate Links
*sponsored items

So sehr ich den goldenen Herbst auch vermissen werde, genau so freue ich mich auf die gemütliche Stimmung, die während der Winter- und Weihnachtszeit aufkommt. Sobald die Temperaturen draußen gegen Null fallen, gibt es für mich nichts Schöneres, als mich mit meinen Liebsten in den eigenen vier Wänden zu verkriechen, Filme zu schauen und ein paar entspannte Stunden zusammen zu verbringen.

Was dabei nicht fehlen darf? Leckeres Gebäck und andere winterliche Köstlichkeiten! Daher habe ich für die nächsten Wochen das ein oder andere Rezept vorbereitet – angefangen mit den wohl leckersten Zimtschnecken überhaupt! Tatsächlich gehören die schwedischen Kanelbullar nämlich seit geraumer Zeit zu unserem Sonntagsritual und gerade jetzt in den kalten Monaten bin ich mehr als happy für diese nicht mehr die Wohnung verlassen zu müssen…

Cinnamon Buns

Für den Teig benötigt ihr:

• 35 g frische Hefe
• 100 g Zucker
• 300 ml Milch
• 1 Ei
• 120 g Butter
• 1 TL Salz
• 1 EL gemahlenen Kardamom
• 750 g Dinkelmehl Type 630

Für die Füllung benötigt ihr:

• 100 g weiche Butter
• 45 g Zucker
• 2 EL Zimt

Für das Topping benötigt ihr:

• 1 Ei
• 2 EL Wasser
• optional: Hagelzucker

1. Zuerst den frischen Hefewürfel in etwas lauwarmer Milch auflösen. Anschließend die Butter in einem Topf schmelzen und zur Milch geben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und den Teig zehn bis fünfzehn Minuten durchkneten. Danach den Teig zugedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

2. Sobald sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat, müsst ihr diesen 3 mm dick zu einer Breite von etwa 30 cm ausrollen und mit der weichen Butter bestreichen. Anschließend mischt ihr Zimt und Zucker und bestreut den ausgerollten Teig damit.

3. Nun geht es ans Zuschneiden. Hier könnt ihr den Teig entweder zu einer langen Rolle zusammenrollen und anschließen vorsichtig in Scheiben schneiden oder den Teig vorher zuschneiden und dann aufrollen. Letzteres finde ich übrigens einfacher, da die fertigen Schnecken so nicht beim Schneiden zerdrückt werden! Die Schnecken legt ihr anschließend mit der Schnittfläche nach oben in Papierförmchen und lasst sie nochmal 30 Minuten ruhen.

4. In der Zwischenzeit Ei und Wasser vermischen und die Zimtschnecken nach der Ruhezeit vorsichtig damit bepinseln. Wer mag, kann sie zusätzlich noch mit Hagelzucker bestreuen.

5. Bei 220°C (Ober-/Unterhitze) im Ofen ca. 10 Minuten backen und anschließend auf dem Gitterrost abkühlen lassen – fertig!

ARKET Linen Napkin* // ARKET Stoneware Coffee Cup* // H&M Teaspoon // ARKET Creamer*

3 comments

  1. Ohh, wie LECKER! Danke für dieses tolle Rezept!

  2. Ist das ein spezieller Zuckerguss oder etwas ganz anderes, das du nach dem Backen auf die Schnecken gibst?
    Die weiße Flüssigkeit sieht sehr dick und cremig aus auf den Bildern, nicht die do normaler Zuckerguss.

    1. Hallo liebe Lou,

      das ist eine Frischkäsecreme, bestehend aus Puderzucker, Hafermilch und Frischkäse. Habe ich allerdings nach Gefühl zusammengemischt, daher kann ich dir leider keine genauen Maßangaben nennen, sorry! Einfach ein bisschen rumprobieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close