Close
Monthly Update: Hello April

Monthly Update: Hello April

anzeige

Huch, April… Wie ist das denn so schnell passiert? Momentan scheint die Zeit wirklich zu rasen. Lasst uns daher noch schnell einen ganz kurzen Blick auf den vergangenen Monat werfen, bevor schon wieder Mai ist!

When In Amsterdam…

1. Where to stay? // Wie im letzten Beitrag bereits erzählt, waren wir Ende März für ein Wochenende in Amsterdam. Dieses Mal haben wir im Lloyd Hotel übernachtet – ein wirklich ganz besonderes Hotel! Das Gebäude am IJ River umfasst insgesamt 117 einzigartige Räume in allen Formen und Größen für jedes Budget. Man kann zwischen verschiedenen Preisklassen wählen und bekommt entsprechend ein individuell gestaltetes Zimmer. Unser Zimmer befand sich direkt unter dem Dach: super gemütlich mit freistehender Badewanne und Schaukel in der Mitte des Zimmers! Sehr empfehlenswert!

2. Sundowner at Hannekes Boom // Unweit des Hotels, ein wenig versteckt, befindet sich eine tolle Bar, die wir auch beim letzten Mal schon besucht hatten: Hannekes Boom! Hier kann man, gelegentlich sogar bei Livemusik, entspannt am Wasser den Tag ausklingen lassen und das hauseigene gleichnamige Bier genießen. Der Burger ist übrigens auch nicht zu verachten!

3. Moco Museum // Diesmal kam auch der kulturelle Part nicht zu kurz. Am Samstag haben wir uns die MoCollection angesehen, die jene Künstler feiert, die sich für ihren außergewöhnlichen Beitrag zu Kunst und Kultur und ihre ikonischen Kreationen hervorheben. Sehr sehenswert, aber eventuell sollte man eine andere Zeit als Samstagnachmittag wählen, insofern man die Kunstwerke in Ruhe betrachten möchte…

4. Strolling Around // Sicher, Amsterdam hat eine Menge zu bieten, aber meine Lieblingsbeschäftigung bleibt wohl weiterhin einfach durch die engen Gassen zu laufen und immer wieder neue Ecken zu entdecken. Amsterdam ist für mich eine dieser Städte, die ein ganz besonderer Flair umgibt. Irgendwas zwischen Entspannung und Lebenslust…

Gegessen

Mein Restaurant-Tipp des Monats ist ein Café, das ich bereits seit über einem Jahr regelmäßig besuche: Belle Alliance. Hier findet man neben Frühstücksklassikern, wie Avocado Toast und Eggs Benedict, auch etwas ausgefallenere Gerichte auf der Lunch- und Abendkarte. Egal ob gemütlicher Start in den Tag oder Dinner bei einem Glas Wein – Belle Alliance ist immer einen Besuch wert!

Außerdem ein großer Vorteil: hier kann man auch einen Tisch reservieren, was zum Beispiel an einem Sonntagmorgen in Berlin wirklich gold wert ist!

Wo? Mehringdamm 56, 10961 Berlin

Chop Chop

Es ist nun schon ein paar Wochen her, dass ich zur Schere gegriffen und mich von ein paar kaputten Zentimetern Haar getrennt habe. Ich hatte ja Anfangs die Befürchtung, dass ich diese spontane Aktion nach ein paar Tagen bereuen würde – tat ich aber bisher glücklicherweise nicht! Ganz im Gegenteil, ich bin unglaublich froh diesem Impuls gefolgt zu sein und könnte derzeit nicht glücklicher mit meinen Haaren sein.

Außerdem habe ich mich natürlich sehr über die vielen lieben Worte und auch Komplimente abseits des Internets gefreut! Es ist wirklich verrückt, was ein paar Haarsträhnen ausmachen können und wie sich so eine kleine Veränderung auf den kompletten Look auswirken kann…


Spotify Playlist des Monats: »Game Of Thrones: The End Is Coming«

***

Winter is coming! Wer freut sich auch so sehr auf den Start der 8. Staffel nächste Woche? Ich habe mich die letzten Tage nochmal richtig in die komplette Game of Thrones History reingesteigert und mit Leni die wildesten Theorien aufgestellt. Was glaubt ihr was passieren und wer am Ende auf dem Eisernen Thron sitzen wird? Let me know, ich bin gespannt auf eure Vermutungen!

1 comment

  1. Da ist ganz schön viel passiert bei dir, liebe Marie 😉
    Amsterdam mag ich auch sehr gern bin nur leider viel zu selten da. Und auf die letzte Staffel Game Of Thrones freue ich mich auch schon sehr und bin super gespannt!

    GLG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close